Dr. med. Christoph Giepen

Dr. med. Christoph GiepenStudium

1997 bis 2004 Studium der Humanmedizin, Universität Duisburg-Essen, Abschlussnote „gut“
September 2005 Promotion Humanmedizin, Universität Duisburg-Essen, Note: „magna cum laude“

Berufsweg

2005 bis 2010 Assistenzarzt in der Medizinischen Klinik II des Philippusstiftes, Katholische Kliniken Essen-Nord-West Schwerpunkt: Kardiologie, Pneumologie, einjährige Tätigkeit im Schichtdienst auf der interdisziplinären Intensivstation mit 18 Betten, davon 12 Beatmungsplätze
regelmäßige Teilnahme am bodengebundenen Notarztdienst
Assistenzarzt in der Medizinischen Klinik des St. Barbara Hospitals, KKD Duisburg Schwerpunkt: Gastroenterologie
Weiterbildungs-Assistenzarzt in der hausärztlichen Gemeinschaftspraxis Dr. Kannapinn / Dr. Baumann, Prosperstr. 142 in Bottropregelmäßige Übernahme von KV-Notdiensten in der Notfallpraxis Bottroper Ärzte
2009 bis 2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Allgemeinmedizin der Universität Duisburg-Essen
seit 2010 Lehrauftrag für Allgemeinmedizin an der Universität Duisburg-Essen
seit 2011 Niederlassung als Partner in Gemeinschaftspraxis mit Dr. Baumann und Dr. Kannapinn
seit Aug. 2015 Mitglied der „Qualitätssicherungskommission Ultraschall“ der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe

Qualifikationen

September 2006 Grundlagenseminar zum Aufbau einer Schulung in der Gerinnungsselbstkontrolle nach dem SPOG-Programm
Januar 2006 Erlangung der Fachkunde „Strahlenschutz – Bereich Notfalldiagnostik“
November 2006 Erlangung der Fachkunde „Rettungsdienst“
Oktober 2007 Zusatzbezeichnung „Arzt für Notfallmedizin“
Januar 2009 Grundlagenseminar „Psychosomatische Grundversorgung“
März 2010 Erlangung der Gebietsbezeichnung „Facharzt für Allgemeinmedizin“ nach der neuen Weiterbildungsordnung von 2005 („Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin“)
Januar 2013 Zusatzbezeichnung „Chirotherapie/Manuelle Medizin“ nach mehrjähriger curriculärer Weiterbildung

Mitgliedschaften

Mitglied im Vorstand des Bottroper Ärztevereins als Schriftführer
Qualitätszirkel Bottroper Hausärzte
Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin

Veröffentlichungen

C. Giepen, St. Gesenhues: eDokumentation und eKommunikation aus Sicht der Ärzteschaft. Erschienen in „eGesundheit – Nutzen und Akzeptanz„, Seite 216-229. Barmer GEK 2011, ISBN 978-3-9812534-3-6

Haake P, Schedlowski M, Exton MS, Giepen C, Hartmann U, Osterheider M, Flesch M, Janssen OE, Leygraf N, Kruger TH. (2003): Acute neuroendocrine response to sexual stimulation in sexual offenders. Can J Psychiatry. 48(4), 265-71.

– zurück zum gesamten Team –

Kommentare sind geschlossen.