Homocystein

Homocystein – Worum geht es ?

Bluthochdruck, Blutzucker, Cholesterin und Blutfette: In der Vorbeugung der Herz-/Kreislauferkrankungen sind dies allgemein bekannte Untersuchungen, mit denen man das Risiko einer Erkrankung abschätzt und bei krankhaft veränderten Werten auch vorbeugend handeln kann. Schätzungen zufolge lassen sich hierdurch etwa 50 % aller Herz-/Kreislauferkrankungen vermeiden oder in ihrem Verlauf abmildern.
Auch bei anderen Erkrankungen wie der Alzheimer-Demenz werden die oben genannten Risikofaktoren beschrieben. Darüberhinaus hat sich in den letzten drei Jahren ein zusätzlicher Risikofaktor in wissenschaftlichen Untersuchungen gezeigt. Das Risiko einer Herz-/Kreislauferkrankung korreliert, insbesondere bei Patienten mit bereits vorbekannten Risikofaktoren, mit dem Homocysteinspiegel im Blut.
Zur Zeit werden bei Patienten mit Herz-/Kreislauferkrankungen von den gesetzlichen Krankenkassen im Rahmen der Untersuchungen Homocystein-Bestimmungen nicht erstattet. Dennoch empfehlen bei Vorliegen entsprechender Bedingungen die Fachgesellschaften die Bestimmung dieser im Blut vorkommenden Aminosäure.

Homocystein – Was ist das ?

Homocystein ist eine Aminosäure, die im Kohlenstoffwechsel des Menschen als Abbauprodukt entsteht. Erhöhte Werte können eine Schädigung der Blutgefäße zur Folge haben. Ein enger Zusammenhang mit der vorzeitigen Altersschwachsinnigkeit, der sogenannte Alzheimer-Erkrankung, wird ebenfalls diskutiert. Normale Blutspiegel liegen zwischen 5 und 10 µmol/l. Zur Regulierung des Homocysteinspiegels ist eine ausreichende Versorgung des Körpers mit Betain, sowie den Vitaminen B12, B6 und Folsäure erforderlich.

Homocystein – Warum bestimmen ?

Ein erhöhter Homocystein-Spiegel gibt frühzeitig einen Hinweis auf ein erhöhtes Risiko einer vorzeitigen Gefässschädigung, zum Beispiel an den Herzkranzgefäßen, sowie auf ein möglicherweise erhöhtes Risiko des Auftretens einer Altersdemenz. Bei frühzeitiger Erkennung eines erhöhten Blutspiegels können rechtzeitig vorbeugende Maßnahmen eingeleitet und dadurch unter Umständen Folgeschäden vermieden werden.

Homocystein – Wann und bei wem ?

Bei Patienten mit bekannten Risikofaktoren einer Herz-/Kreislauferkrankung empfehlen wir die regelmäßige einjährliche Kontrolle des Homocystein-Blutspiegels. Darüber hinaus empfehlen wir die Bestimmung des Blutspiegels einmalig bei allen Patienten über 40 Jahre.

Homocystein – Wie wird untersucht ?

Zur Bestimmung des Homocystein-Spiegels wird aus einer Vene (Blutgefäß) Blut entnommen. Dies wird in einem dafür ausgerüsteten und qualifizierten Labor bezüglich des Homocystein-Spiegels untersucht. Für die Blutentnahme sollte der Patient nüchtern sein.

Was bedeutet ein erhöhter Homocystein – Spiegel ?

Ein erhöhter Homocysteinspiegel im Blut kann ein Hinweis auf ein erhöhtes Schädigungsrisiko der Blutgefäße, insbesondere der Herzkranzgefäße, sein. Darüberhinaus werden Zusammenhänge zwischen der vorzeitigen Altersschwachsinnigkeit (Alzheimer-Erkrankung) und einem erhöhten Homocystein-Spiegel im Blut diskutiert.

Der Homocystein-Spiegel im Blut ist erhöht – wie geht es weiter ?

Ein erhöhter Homocysteinspiegel bedeutet noch nicht, dass bereits Gefässschädigungen oder eine Alzheimer-Erkrankung bestehen. Sinn der Bestimmung des Blutspiegels ist die rechtzeitige Erkennung dieses Risikofaktors, um vorbeugend tätig zu werden.
Bei einem erhöhten Blutspiegel klären wir mit Ihnen Ihre individuellen Risikofaktoren und besprechen mit Ihnen auf Grund Ihres Profils oder Ihrer Beschwerden sinnvolle weitere Untersuchungen.
Darüberhinaus besprechen wir mit Ihnen Möglichkeiten, den erhöhten Homocystein-Blutspiegel durch diätetische Maßnahmen zu senken und somit auch vorbeugend der Entstehung von Gefässschäden entgegenzutreten.

 

Zusammengefasst

Die Bestimmung des Homcystein-Blutspiegels ist eine einfache und zuverlässige Untersuchung zur Abschätzung Ihres Risikoprofils sowohl bezüglich drohender Gefässschäden als auch der Alzheimer-Demenz.
Die Bestimmung ermöglicht unter Umständen die rechtzeitige Einleitung vorbeugender Maßnahmen, um drohenden Schäden vorzubeugen.

 

 

Nutzen auch Sie diese Möglichkeit zur sicheren und einfachen Früherkennung möglicherweise drohender Gefässschäden!

– zurück zu allen Leistungen –

Die Kommentare wurden geschlossen